Stieftochter Franca – 01

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Stieftochter Franca – 01Stieftochter Franca – Teil 1Der erste Ansatz war sehr holprig, daher etwas überarbeitet und vielleicht besser gegliedert.Franca – 18 Jahre – Stieftochter von mir, 40 Jahre.Dunja, Mutter von Franca, vor knapp 10 Monaten tödlich verunglücktspäter werden noch andere Charaktere hinzukommen, aber erstmal der Anfang, also wie alles begann.Themen:Gangbang, Anal, Fetisch, Tabu, Hardcore, Natursekt, Deepthroat_______________________________________________________Es ist wieder einer dieser Abende, wo man mit einem Whiskey alleine vor dem Kamin sitzt und sich dem Schicksal hingibt. Fast 10 Monate ist es her, dass meine Lebensgefährtin Dunja bei einem Unfall das Leben verlor und mich, finanziell zwar gut ausgestattet mit Ihrer Tochter Franca alleine ließ.Eine große Firma haben wir, daher das wirklich gute finanzielle Polster, inzwischen bin ichGeschäftsführer und Inhaber, geleitet habe ich das Unternehmen schön lange, denn Dunja war nicht nur eine gute Finanzexpertin, sondern ging mit Ihren 37 Jahren auch einem für den normalen Menschen ungewöhnlichen Hobby nach – Hobbyhure, Hobbynutte, Escortdame und was es noch alles für Bezeichnungen für eine naturgeile, versaute, tabulose devote und extreme Frau gibt.Natürlich wusste ich davon, denn so war unser Leben, extrem, versaut, tabulos. Unser Sex war wild und heftig.Besuche in Swingerclubs, Gangbangs, private Treffen mit anderen Paaren und Männern.Dunja konnte nie genug kriegen und das war gut so.Oft genug kam sie nachmittags nach Hause und man konnte riechen, dass sie wieder Besuch in ihrer Stadtwohnung hatte. Sie kam zu mir, ging auf die Knie und bettelte darum, dass ich ihr die Maulfotze stopfe und meinen Ficksaft in den Hals spritze.Natürlich tat ich das gerne und danach ging es dann erst richtig los, Natursekt im Bad, tiefer, fester, harter Arschfick im Treppenhaus, Blümchensex im Schlafzimmer.Heute weiß ich, dass uns Dunjas Tochter Franca oft genug bei allem beobachtet hat.Es ist also wieder einer dieser Abende, wo ich alleine vor dem Kamin sitze und über alles Mögliche Nachdenke als Franca, wie so oft in den letzten Monaten zu mir kommt und sich an mich kuschelt.Heute trägt sie allerdings den schwarzen Latexmini und die die Overkneestiefel Ihrer Mutter.Während ich mein Glas mit dem Whiskey beiseite stelle drückst Franca sich richtig feste an mich und ihre Hand fährt über meine Hose und schnell entsteht an der Stelle eine Beule.„Daddy“ sie flüstert mir ins Ohr, „Daddy, mach mich zur Frau, nimm mich wie Du Mom genommen hast, lass mich Dein Fickstück sein. Ich weiß genau was ihr immer gemacht habt, ich habe euch so oft beobachtet, ich habe gesehen wie Du Mom gefickt hast.“Ich war sprachlos und meine Beule wuchs immer mehr und Franca rieb immer mehr an der Stelle.„Bitte Dad, fick mich, mach mich zur Frau, Deiner Frau, ich werde alles für Dich tun. So wie Mom“Das war natürlich ein Angebot, was ich mir nicht entgehen lassen konnte und wollte, obwohl ich mir sicher war, dass Franca bestimmt noch güvenilir bahis einiges lernen musste, bis sie die Fickqualitäten ihrer Muttererreichte. Ich täuschte mich, zumindest lag ich doch deutlich daneben.„ Nein Franca, dass dürfen wir nicht, bitte, hör´ auf“, doch ganz im Gegenteil, sie drücke meine Beule,öffnete mein Hemd, fuhr mit ihren Nägeln über meine Brust und schaut mir in die Augen.„ Komm schon Daddy, zeig´ mir wie es geht, mach mit mir alles, was Du mit Mom gemacht hast, wir dürfen das, ich bin ja gar nicht deine Tochter.“Nun ging sie mir an die Hose, Reißverschluss runter, Knopf auf und schon hatte sie meinen Steifen, großen Schwanz in der Hand. Sie wichste ihn, ihr Kopf ging über meine Brust bis in den Schritt und schon hat sie meinen Schwanz im Mund. Ihre Zunge spielte mit der Eichel, sie blies ihn, aber das war nicht das, was ich von ihrer Mutter kannte.Also hielt ich ihren Kopf fest und drückte meinem Schwanz immer tiefer in ihre Mundfotze, sie würgte, hustete und spuckte. Doch ich ließ nicht nach, Schwanz raus und wieder tief rein. Immer wieder.Schwanz rein, würgen, spucken, Schwanz raus, Schwanz tief rein in das kleine Teenymaul.Immer wieder tief rein, immer schneller. Nun fickte ich richtig ihren Mund und so langsam kam sie mit meinem Prügel zurecht. Es dauerte nicht lang, ich spürte wie mir die Ficksahne aufstieg und ich entlud mich in Ihrem Hals, was wiederum ein deutliches Würgen und Spucken auslöste. Ein paar Schübe in den Hals und Mund, den Rest habe ich France im Gesicht verteilt, sie geschminkt, so wie ihre Mom es mochte und oft sogar so aus dem Haus gegangen ist. Franca schaute mich von unten mit glücklichen, strahlenden Augen an. „Ja Daddy, das war toll, geil, ich mag deinen Geschmack“.„Leck meinen Schwanz sauber kleine Schlampe“ sagte ich und schon war der Schwanz wieder in ihrem Maul verschwunden und sie versuchte selbst den Prügel so tief wie möglich in ihrer Maulfotze aufzunehmen.Meine Hand fuhr langsam unter den Rock, den sie aus dem Schrank ihrer Mutter hatte und ich fühlte nur nackte Haut, kein Höschen und schon hatte ich ihre Schamlippen zwischen den Fingern.Franca blies schon wieder meinen Prügel und spielte mit ihren Schamlippen. Als ich mit den Fingern in sie eindringen wollte hörte sie auf zu blasen und schaut mich an.„Daddy, nicht mit den Fingern, ich will das dein Schwanz mich zu Frau macht, fick mich richtig, mach mich zur Frau und öffne meine Fotze. Du sollst der erste sein der mich fickt.“„Dann zieh dich aus, zieh die Bluse aus und den Rock, die Nuttenstiefel lass an, Mom hat sie auch immer getragen, wie eine Nutte eben.“Franca ließ von meinem Schwanz ab und ließ den Rock nach unten gleiten, knöpfte die Bluse auf und vor mit stand ein junges, schlankes, schönes Mädchen, blank rasiert, kleine, feste Titten und einen Blick, der zeigte, dass sie es kaum erwarten konnte.„Leg dich hin, auf den Rücken, mach deine Breit“, kaum hatte ich es gesagt, lag Franca am Rücken und präsentierte mir ihr geiles, junges Fickloch.Ich türkçe bahis spuckte drauf und kam einen Schritt näher, ging etwas in die Hocke und schon berührte meine Eichelihren Kitzler. Ich nahm meinen steifen Schwanz in die Hand, rieb über den Kitzler, schlug damit etwas auf ihre Teenyfotze und führte ihn zum Eingang ihre glänzenden Spalte.Ganz vorsichtig drang ich in sie ein.Franca stöhne, bekam feuchte Augen und nur in dem Augenblick als ich sie durchstoßen habe kam ein kurzer Schmerzensschrei. Ich verhielt einen Augenblick, wartete bis sie sich beruhigt hatte und bewegte mich dann ganz vorsichtig und langsam. Franca lächelte mich an und bewegte vorsichtig ihr Becken, „das war schön, so schön, du hast mich zur Frau gemacht, danke Daddy“.Meine Bewegungen wurden etwas schneller und auch immer tiefer stieß mein Schwanz in die wirklich enge, enge Teenyfotze. Ich nahm ihre Titten in die Hand, knetete sie, drehte die Nippel und stieß immer tiefer und schneller in sie hinein.Wir stöhnten beide, Franca wurde immer lauter und nannte mich Hengst, ich solle ihre Fotze aufbohren, sie schneller und tiefer ficken.Also nahm ich ihre Beine in die Hand, drücke sie nach hinten und stieß zu, tiefer, schneller in die kleine, nasse Fotze.Franca stöhnte immer laute, schrie mich an, „fick mich, fick deine kleine Nutte, stoß zu, los Du Hengst, besorg es mir“ und bäumte sich dann auf, Franca kam so heftig, dass mein Schwanz aus ihrer Fotze glitt.Ich rückte näher und höher, wichste einen kurzen Moment und spritze meiner Stieftochter heute das das zweite Mal ins Gesicht. Sie glänzte im ganzen Gesicht. Überall die heiße Ficksahne, Franca sah aus wie ihre Mutter sonst, eingesaut, geschminkt, wie eine billige Schlampe.Ich nahm meine Hand und schmierte ihr über das Gesicht. Hielt es vor ihren Mund und die Schlampe schleckte es ab, warf ihre Arme um meinen Hals und küsste mich. „Danke Daddy, Du bist so ein geiler Ficker, ich war schon immer neidisch auf Mom.“Ich griff unter sie, trug sie auf Händen ins Schlafzimmer. „Hier ist ab sofort dein Schlafplatz, so wie sich das gehört. Aber dafür darf werde ich dich jederzeit ficken, wann immer ich will und wie ich will.“Ich legte Franca aufs Bett, streichelte sie und küsste sie, tief, innig, feste, dabei spielte ich mit den kleinen festen Titten der Teenyschlampe.„Du weißt was für eine Schlampe, verfickte Drecksau Mom war?“ fragte ich Franca. „Dunja war Schwanzgeil, Spermageil, schluckte alles und ließ sich schlagen, in alle Löcher ficken, auch mehrere Schwänze gleichzeitig, zeigte sich gerne, zog sich an wie eine Nutte und hat aus Spaß an der Lust auch für Geld gefickt.“„All´ das erwarte ich auch von dir, ich hoffe das ist dir klar.“„Ja, ich will es versuchen. Ich will dir eine gute Ficksau sein“ und ihre Augen leuchteten, dann schmieg sie sich an mich und schlief langsam mit einem Lächeln ein.Während die kleine Sau, mit vollgewichstem Gesicht neben mir schlief überlegte ich mir, wie es wohl weitergehen wird.Ich musste mit Franca güvenilir bahis siteleri einkaufen gehen, passende Klamotten, passende Outfits, damit meine neue Schlampe auch wie eine Schlampe, eine Nutte aussieht.Über diese Gedanken schlief ich auch ein und bin mir sicher, ich habe auch im Schlaf gelächelt.Ich weiß nicht, wie lange ich geschlafen habe, aber als ich wach wurde, lag ich alleine im Bett, die Sonne schien durchs Fenster und aus der Küche kam ein herrlicher Duft von Kaffee und frischen Brötchen.Also stand ich auf und ging nackt wie ich war durchs Haus in die Küche.Franca saß dort, immer noch die Nuttenstiefel an und ansonsten auch nackt.Ich trat an sie heran, küsste sie und nahm ihre langen Haare und hielt so ihren Kopf.„Blasen, wie du es gelernt hast“, sofort nahm sie meinne Schwanz in ihr Maul, saugte und lutsche bis er groß war und ich begann ihre Maulfotze zu ficken.Wieder würgte sie, spuckte, der Schleim lief ihr aus dem Mund.Ich griff feste in ihre Haare, drückte ihren Kopf tief über den Kolben und hielt inne.Franca würgte und wollte mich weg drücken, aber ich hielt sie so fest, dass es kein entrinnen gab.„Du musst das lernen Schlampe“ sagte ich und ließ endlich los. Sie rang nach Luft, der Schleim floss nur aus dem Maul und Tränen liefen über ihr Gesicht.Aber sie nahm den Schwanz sofort wieder auf und begann den Kopf von alleine zu bewegen, immer tiefer stülpte sie ihre Mundfotze über den Schwanz, immer schneller und das würgen wurde weniger.So dauerte es nicht lange und wieder kam mir der Saft hoch und schoss in ihren Hals und dann in ihrgeiles, immer noch verschmiertes Fickgesicht.„Lass uns frühstücken und dann fahren wir shoppen, Klamotten für dich, ein paar Spielzeuge und was ich sonst noch brauche um aus dir die Nutte zu machen, die du anscheinend sein willst.“Nach einem guten Frühstück zogen wir uns an, Franca natürlich wie es sich gehört, wirklich hohe Stiefeletten, einen kurzen, knappen Ledermini und ein enges Ledertop.Sie hatte geduscht, das ganze Sperma aus dem Gesicht entfernt, sich heftig, auffällig geschminkt und hakte sich bei mir ein. „Los, komm Daddy, zeig deiner Tochter die Welt.“ „Stieftochter“ sagte ich und Franca lächelte und flüsterte leise „Ficktochter, Fickfrau, Schlampe“.Wir nahmen den großen Kombi, so war sichergestellt, dass wir alle Einkäufe und Besorgungen auch irgendwie nach Hause brachten.Als erstes fuhren wir in den von mir bevorzugten Schuhladen, Fetisch-Shous und kaufen ein paar Pumps, alle Mega hoch, mit und ohne Plateau, Stiefel und Stiefelletten und als Highlight 2 Paar Balettshoes bzw. Balettboots.Danach in den Sexshop, bewusst kein Edel-Schicki-Micki-Laden, sondern einen dieser düstern, dunklenShops mit Kabinen.Hier wollte ich nämlich Francas Qualitäten als Nutte testen. Kaum angekommen, schickte ich sie in eine der Kabinen, sie sollte dort warten, während ich mich umschaute.Ich nahm ein paar Dildos, Plugs und Vibratoren, reichte sie in ihre Kabine und sagte, sie solle sich schon Mal ausziehen.Dann kam der erste andere Besucher und ich quatschte ihn an, ob er mal richtig entsaftet werden möchte und so. In Kabine 6 würde eine geile Fotze nur darauf warten einen Schwanz zu entleeren.10 Euro und er könne sofort loslegen……

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

izmir escort bayan escort izmir izmir escort escort mecidiyeköy taksim escort bakırköy escort sex hikayeleri bakırköy escort hurilerim.com bursa escort bayan görükle escort bursa escort bursa merkez escort bayan şişli escort mecidiyeköy escort mecidiyeköy escort ankara escort etimesgut escort beylikdüzü escort şişli escort kızılay escort çankaya escort Antalya escort antalya rus escort etiler escort bursa escort Hacklink Hacklink panel Hacklink kuşadası escort bayan porno porno Escort bayan Escort bayan bahisu.com girisbahis.com kırklareli escort kırşehir escort kocaeli escort konya escort kütahya escort malatya escort manisa escort maraş escort mardin escort mersin escort görükle escort bayan escort escort escort travestileri travestileri sincan escort dikmen escort bornova escort balçova escort mersin escort canlı bahis bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort xnxx Porno 64 alt yazılı porno bursa otele gelen escort bursa escort bayan porno izle Anadolu Yakası Escort Kartal escort Kurtköy escort Maltepe escort Pendik escort Kartal escort şişli escort istanbul travestileri istanbul travestileri ankara travestileri ankara travesti linkegit kocaeli escort kocaeli escort Escort ankara Ankara escort bayan Ankara rus escort Eryaman escort bayan Etlik escort bayan Ankara escort bayan Escort sincan Escort çankaya escort Escort